Verein

Achtundzwanzig Personen haben am 17. März 1982 im Münsterpfarramt den „Dritte-Welt-Laden, Ingolstadt e.V.“ gegründet. Am 22. Oktober 1982 eröffnete das Ladengeschäft in der Kanalstraße 18.

Nach fast 22 Jahren wurde ein größerer Laden in der Sauerstraße 7b eröffnet. Mit der Ladengröße wuchs auch die Zahl der ehrenamtlich tätigen Verkäuferinnen. Im Mai 2007 änderte der Verein seinen Namen in „Weltladen Ingolstadt e.V.“. Ein erneuter Umzug in einen größeren Laden fand im Januar 2018 in die Schrannenstraße 32 statt.

Der Verein beschäftigt zurzeit fünf hauptamtliche Teilzeitkräfte. Außerdem sind ca. vierzig ehrenamtliche Mitarbeiter*innen im Ladendienst tätig. Die Mitgliederzahl hat sich seit dem Gründungsjahr permanent erhöht: Aktuell sind es über 115 Mitglieder.

Mit dem Reinerlös des Ladens fördern wir nachhaltig soziale Projekte in Entwicklungsländern.

Ein zweiter Schwerpunkt des Vereins – neben dem Verkauf von fair gehandelter Ware im Laden und dem damit verbundenen Blick zu den Produzenten in den Ländern des Südens – ist die Bildungs- und Informationsarbeit.

Wir bieten Führungen im Laden an, Unterrichtseinheiten in Schulen, Vorträge für Erwachsene, verleihen Materialien und wirken mit in der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Town Ingolstadt. Als Eine Welt-Station nehmen wir regelmäßig an Schulungen und Vernetzungstreffen teil.

Im Jahr 2018 konnten wir über 1.000 Personen mit unserer Bildungsarbeit erreichen.

Unsere aktuelle Vereinssatzung können Sie hier herunterladen: Vereinssatzung (PDF)
Weltladen Ingolstadt - Füße

Spenden

Über eine Spende für unsere Arbeit und für die von uns unterstützten Projekte freuen wir uns:

Weltladen Ingolstadt e.V. 
IBAN: DE15 7216 0818 0004 446569
BIC: GENODEF1INP
Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG

Mitglied werden

Neue Mitglieder im Verein sind herzlich willkommen! Füllen Sie dazu die Beitrittserklärung (PDF) aus und lassen Sie uns diese unterschrieben zukommen.

Oder bringen Sie die ausgefüllte Beitrittserklärung (PDF) bei Ihrem nächsten Besuch im Laden einfach mit. 

Aktuell von uns unterstützte Projekte

Betreibt zurzeit neun Projektpartnerschaften, die vor allem Kinder und Frauen unterstützen.

Nähere Informationen unter www.indienhilfe-herrsching.de

Das Maisha Mazuri Children Centre (MCC) lebt von seinen Kindern: Kinder aus der Umgebung, Kinder aus den Slums von Nairobi, Kinder, für die das MCC ihr Zuhause ist! Wir möchten diesen Kindern nicht nur ein Dach über dem Kopf geben, sondern ihnen ein Leben, eine Zukunft ermöglichen, wie sie jedem Kind zustehen sollte.

Nähere Informationen unter www.4kenya.info

Der Verein führt ein Waisenhaus für Mädchen in Kilifi in Kenia. Er bietet den Kindern ein Zuhause und will ihnen nachhaltig eine bessere Zukunft ermöglichen. Im Waisenhaus wachsen die Kinder in einer liebevollen Ersatzfamilie auf. Sie erfahren Zuwendung und werden auf ihr späteres Leben vorbereitet. Die Bildung der Mädchen liegt dem Verein dabei besonders am Herzen.

Nähere Informationen unter www.kenia-hilfe-buxheim.de

Bei Kindern und Jugendlichen setzt die Hilfe des im Mai 2006 gegründeten „Hans Büttner Chaabwe Förderverein Deutschland e.V. – Wisekids“ ein, der Aidswaisen in Sambia die Schulausbildung finanziert. Der Verein kooperiert mit sambischen Schulen, an denen besonders bedürftige Mädchen und Jungen ein Stipendium erhalten, damit sie nach Möglichkeit ihren Schulabschluss machen können.

Nähere Informationen unter www.wisekids.de

Elote ist eine internationale Hilfsorganisation, die sich seit über 15 Jahren ehrenamtlich, kompetent und transparent für nachhaltige Entwicklung in Guatemala und Deutschland stark macht.

Elote e.V. setzt sich für Menschen in Guatemala ein, die am Rande der Gesellschaft stehen und kaum am wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Leben teilnehmen können.

Der Verein fördert Selbsthilfeprojekte vor Ort, die an den Ursachen der Marginalisierung ansetzen und zur Verwirklichung der Menschenrechte im Land der Maya beitragen.

Nähere Informationen unter www.elote-ev.de